Zum Familientreffen am 28. September

Kirche Cammin
Rund um die Kirche von Cammin finden sich die Gräber dreier Besitzer des Camminer Gutshauses, das von Adolph Friedrich Hoth, das von Otto Diederichs und das von Carsten Henniges. Foto: Sebastian Haerter

Am letzten Wochenende im September treffen sich die Nachfahren des Sternberger Bürgermeisters und Stadtrichters Dr. jur. Friedrich Johann Carl Diederichs (1785-1838) in Cammin. Sein Enkel Otto hatte um 1900 die Güter Cammin, Godenswege, Riepke und Genzkow erworben. Dessen Kinder hätten die Besitzungen geerbt, hätte nicht der Zweite Weltkrieg die deutsche Geschichte geändert.

Am 28. April stelle ich auf Bitten der Familie im Rahmmen einer öffentlichen Veranstaltung ab 16 Uhr  mein im Juni erschienenes Buch CAMMINer GESPRÄCHE in der KIrche von Cammin vor und mich der Diskussion.